Trauer in Bewegung

29.06.2020

Am Sonntag, dem 28. 06. 2020 hatte der Hospizdienst erstmalig zu einer begleiteten Trauerwanderung eingeladen. Nachdem der Himmel am Vormittag all seine Schleusen geöffnet hatte, starteten wir gegen 14 Uhr bei trockenem, warmem Wetter. Unsere Tour führte durch die Wälder am Spiegelwald und über die Raumwiesen, deren Gräser und Wildblumen jetzt im Juni in voller Blüte stehen. Zwischen den einzelnen Wanderabschnitten gab es immer wieder einen kleinen Impuls von einer der ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen. Unsere Wanderung wurde begleitet von dem wunderschönen Paul Gerhard Lied: „Geh aus mein Herz und suche Freud", dessen Strophen wir alle miteinander in der Natur erklingen ließen. Zum Abschluss legten alle ihre unterwegs gesammelten Steine als Symbol für die Schwere und Last, die jeder einzelne mit sich trägt, am Waldrand nieder. Mit der letzten Strophe des erwähnten Liedes verabschiedeten wir uns, alle mit dem Wunsch, solch eine Wanderung bald wieder zu unternehmen.

Bericht einer Teilnehmerin 



« alle Neuigkeiten