Frühling - Sommer - Herbst - Winter

Der Kreislauf der Natur - vertraut ist er uns in seiner Beständigkeit.
Auch wir Menschen sind eingeschlossen in dieses Werden und Vergehen.

Doch obwohl Sterben ein natürlicher Prozess am Ende des Lebens ist, bereitet uns der Gedanke daran Unbehagen, Sorgen und Ängste. Wie werden sie sein, meine letzten Wochen, Tage und Stunden?

Verständlich der Wunsch, die Zeit mit vertrauten Menschen im gewohnten Lebensumfeld zu verbringen, Menschen an der Seite zu haben, die mit Aufmerksamkeit und Fürsorge den Weg begleiten.

Die Mitarbeiterinnen des ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes möchten Sie bei der Erfüllung dieser Wünsche unterstützen.

Unser Angebot ist kostenfrei.
Wir sind christlichen Grundwerten verpflichtet, aber offen für alle Weltanschauungen.

 

Aktuelles

Angebot Trauergruppe - voraussichtlicher Beginn am 24.01.2019 um 18.30 Uhr, Schneeberger Str.98, Aue

Unter Anleitung in einer kleinen Gruppe Themen der Trauer gemeinsam bearbeiten, Anteil nehmen und Anteil geben, das beinhaltet die Teilnahme an der Trauergruppe des ambulanten Hospizdienstes Zion. Es treffen sich Menschen, die unter dem Verlust eines Menschen leiden, gleichgültig wie lange dieser zurückliegt. Vorgesehen sind 10 Treffen.

Anmeldung erbeten

 

 

 

Fotos Uwe Zenker

Rückblick

Am 16. November wurde im Kulturhaus Aue erstmals der Große Regionalpreis des Erzgebirgskreises mit dem Namen "ERZgeBÜRGER" verliehen. Landrat und Kreistag würdigten damit den vielschichtigen persönlichen ehrenamtlichen Einsatz der Bürgerinnen und Bürger. In der Kategorie "Engagement für das Gemeinwohl" erhielt undere Hospizgruppe den 2. Preis, welcher mit 1000 Euro dotiert war.

Unser Dank gilt allen unseren ehrenamtlichen Hospizbegleitern.

 

 

 

Rückblick

Rund 700 Zuhörer haben am 10. März in der Auer Nicolaikirche ein ganz besonderes Konzert erlebt.

"Letzte Lieder... und die Welt steht still..."- ein unvergesslicher Abend mit vielen unterschiedlichen Musikrichtungen, geprägt von hohem künstlerischen Können, mit großer Tiefe und zugleich Leichtigkeit, Ernst und Fröhlichkeit.

Das ist eine Lebendigkeit, die das Leben bis zum Schluss prägt.

Danke an alle Künstler und Sponsoren, die dieses Projekt hier in Aue mit ermöglicht haben und  an den Projektinitiator Stefan Weiller.